Risikopatienten - MKG Praxisklinik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Leistungen
Risikopatienten

Die Behandlung von Patienten, die durch schwere Allgemeinerkrankungen beeinträchtigt sind, bedürfen bei zahnärztlich-chirurgischen Eingriffen spezieller Vorsichtsmaßnahmen. 

Zu diesen Erkrankungen gehören Erkrankungen des
Herz-Kreislaufsystems, der Atemwege, Infektionserkrankungen, Diabetes. Auch die Einnahme bestimmter Medikamente wie z.B. Bisphosphonate (Medikamente, die bei Osteoporose oder in den Knochen metastasierenden Tumorerkrankungen Anwendung finden) macht bestimmte Vorgehensweisen nötig.
Patienten mit Gerinnungsstörungen und blutverdünnender Medikation bedürfen bei operativen Eingriffen, z. B. Zahnextraktionen einer speziellen chirurgischen Technik und Nachsorge, um Blutungen zu vermeiden. Des Weiteren muß nach Rücksprache mit dem behandelnden Internisten und Hausarzt das blutverdünnende Medikament abgesetzt bzw. umgestellt werden.

Die in unserer Praxisklinik tätigen Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen, Oralchirurgen und Zahnärzte sind speziell für die Behandlung von Risikopatienten in Bereitschaft. Gegebenenfalls kann auch eine Behandlung mit einem Anästhesisten stand-by  bzw. in Allgemeinnarkose vorgenommen werden.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü